ACHTUNG! ▷ Jelqing: Blutergüsse & Verfärbungen keine Seltenheit…

Jelqing ist zur Zeit in aller Munde. Denn mit dieser Methode soll es Männern möglich sein, den Penis auf natürliche Weise zu vergrößern. Un das ohne Operatoin oder lästige Hilfsmittel! Doch wie gut ist die Methode wirklich? Welche Ergebnisse sind in der Praxis überhaupt möglich? Wir haben recherchiert und überraschendes herausgefunden…

jelqing dauerhaft ergebnisse

Was ist Jelqing?

Die Anwendung ist über 1000 Jahre alt und stammt aus den arabischen Ländern – so Wikipedia. In der Übersetzung bedeutet es „Melken“, wobei der Penis durch Dehnen und Stretching vergrößtert wird. Es soll durch die Übungen das Blut im Glied anstauen und somit den Schwellkörper dehnen. Jelqing soll nicht nur die Größe und Länge des Penis bewirken, sondern auch eine stärke Erektion bringen.

Brauche ich Hilfsmittel oder Werkzeuge?

Nein, für diese Methode sind keine Hilfsmittel oder Gadgets erforderlich. Falls man die wet-Methode anwendet, dann benötigt man ein Gleitgel. Ebenso kann man Vaseline, Babyöl oder Kakaobutter verwenden.

Mit welchem Erfolg kann ich rechnen?

Bei unseren Recherchen stellen wir fest, dass es unterschiedliche Ergebnisse beim Jelqing gibt. Man braucht bei dieser Penisverlängerungs-Methode sicherlich Ausdauer und Geduld. Doch Anwender von Jeqling sollten ein Maßband haben und sich Veränderungen nach einer gewissen Anwendungsdauer zu notieren.

ACHTUNG! – Blutergüsse & Verfärbungen keine Seltenheit…

Auch wenn mit Jelqing wohl gewisse Erfolge hinsichtlich einer Penisvergrößerung erzielt werden können, so kann es bei dieser mechanischen Methode auch zu Nebenwirkungen kommen.

Risiken und Gefahren von Jelqing können sein:

  • Bluterguss
  • Hautverfärbung
  • Überdehnung von Gewebe
  • Beschädigung oder Platzen von Blutgefäßen im Penis
  • Verletzungen von Penisbändern
  • leichte bis starke Schmerzen im Genitalbereich
  • Narbenbildung
  • Veränderung der Penisform (Knick oder ähnliches)
  • ggf. Operation zur Korrektur nötig

Der Jelqing-Trainingsplan

Es sollte jeden Tag eine halbe Stunde Jeqling trainiert werden, dann könne man mit einer sichtbaren Verlängerung von rund zwei bis drei Zentimetern rechnen. Die ersten zwei Wochen ist es aber empfehlenswert nicht länger als zehn Minuten Jelqing zu praktizieren. Dann kann man die Übungsdauer stetig erhöhen.

Bei dem Training ist natürlich der Penis nicht gewachsen, sondern das Gewebe hat sich gedehnt. Gerade die Penisbänder, mit denen das Glied an den Beckenknochen aufgehängt ist, lassen sich strecken. Dadurch wirkt der Penis länger. Die Jelqing Übungen müssen mindestens über einen Zeitraum von zwei Monaten täglich ausgeführt werden, um wirkliche Effekte zu erzielen.

Im Netz finden wir auch Hinweise und Tipps, dass man die Übungen nur jeden zweiten Tag durchführen kann. Die Erfolge werden dadurch natürlich geschmälert, aber es kann sein, dass manche Männer das Gefühl haben, eine Pause einlegen zu müssen. Es sollte kein Zwang zu einer Übung stattfinden, wenn der Körper beziehungsweise der Penis noch eine Regenerationsphase benötigt.

Anleitung: So geht Jelqing

Jelqing gleicht dem „Melken“ – so funktionieren die Übungen im Detail:

1. Aufwärmen
Ein warmes feuchtes Tuch oder ein heißes Bad fügt dem Penis die nötige Temperatur zu. Dies hat den Grund, dass die Fasern im Penis somit leichter dehnbar sind. Aufwärmen hat beim Stretchen und Strecken immer den Vorteil, dass Verletzungen vorgebeugt werden können. Bei unseren Recherchen stellen wir auch fest, dass beispielsweise Kirschkernkissen empfohlen werden. Diese kann man in der Mikrowelle aufwärmen und dann auf den Penis legen.

2. „Halbsteifer Penis“
Eine Voraussetzung, dass Jelqing begonnen werden kann ist, dass das Glied eine gewisse Erektion hat. Es sollte immer noch biegsam sein.

3. „Ok-Zeichen“
Die Übung startet, indem man mit dem Daumen und Zeigefinger ein sogenanntes „OK-Zeichen“ bildet. Es entsteht somit mit den zwei Fingern ein Kreis.

4. Umfassen des Penis
Dann wird der Penis mit Daumen und Zeigefinger am Schaft umfasst. Dies sollte so nah wie möglich am Bauch sein. Der kleine Finger ist dabei am nächsten zur Eichel. Zweck dabei ist, dass sich das Blut im Penis staut. Es wird empfohlen – zumindest am Anfang – ein Gleitgel zu verwenden.

5. „Melk“-Bewegung
Nun beginnt die melk-ähnliche Bewegung. Daumen und Zeigefinger drücken nach oben zur Eichel hin. Dabei steigt der Druck im Penis.

6. Einleitendes Ende
Ist man am Ende vor der Eichel angekommen, dann nimmt man die freie Hand und macht die gleiche Bewegung. Man löst den Griff der ersten Hand erst, wenn die zweite angesetzt hat.

7. Wiederholung der Einheit
Eine Wiederholung von Jelqing sollte möglichst langsam (drei bis zehn Sekunden) und komplett ausgeführt werden.

Kann das Training dauerhaft durchgeführt werden?

Jelqing ist keine wissenschaftlich anerkannte Methode, um eine Penisvergrößerung zu erreichen. Wichtig ist sicherlich, dass man die Technik korrekt ausführt. Zudem darf man auch die Nebenwirkungen nicht unterschätzen, weshalb man Jeqling zwar regelmäßig einsetzen kann. Man sollte aber auch dem Penis nach einiger Übungsdauer immer wieder Pausen gönnen. Eine exzessive dauerhalfte Anwendung ist nicht empfehlenswert.

Jelqing bringt nichts? – Das sagen Anwender!

Im Internet und in Foren tauschen sich viele Menschen aus. Auch über Jelqing finden wir einige Erfahrungsberichte von Männern. Manche sind skeptisch gegenüber dieser mechanischen Methode, andere sind davon überzeugt. Meistens finden wir jedoch Berichte, dass sich nicht unbedingt die Penisgröße durch Jelqing stark verändert, sondern andere Effekte wie härtere Erektion und längeres Durchhaltevermögen zu verzeichnen sind. Anwender scheiben, dass sie ein größeres Volumen ihres Gliedes bemerken, da sich durch das Jeqling die Durchblutung verbessere.

jelqing bewertung erfahrungen

LESER HELFEN LESERN! Wenn Sie bereits Erfahrungen gemacht haben mit Produktname, seiner Wirkung und auch seinen Nebenwirkungen, so lassen Sie es uns & die Leser wissen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Gibt es Vorher-Nachher Fotos?

Bei unseren Recherchen stoßen wir im Internet auf sehr viele Vorher-Nachher-Bilder, welche die Effekte der Jelqing Methode nachweisen sollen. Jedoch können wir nicht wirklich beurteilen, ob diese Ergebnisse alle der Realiät und Wahrheit entsprechen. Zudem gibt es bei den Anwendern unterschiedliche Aussagen, wie lange sie diese Methode durchgeführt haben.

Jelqing oder Kegel-Übung? – Was ist besser?

Beim Jelqing ist das Ziel, den Penis zu vergrößern beziehungsweise zu verlängern. Setzt man die sogenannte Kegel-Übung ein, dann soll sich dies hauptsächlich auf die Erektion sowie auf das Unterdrücken von einem vorzeitigen Samenerguss auswirken. Die sog. Kegel-Übung ist kein Training zur Vergrößerung des Penises. Diese Übungen können also nicht direkt miteinander verglichen werden, da sie unterschiedliche Absichten und Ziele verfolgen.

Fazit

Bei unseren Recherchen finden wir sehr differenzierte Meinungen zu Jelqing. Einige Anwender sehen eine Bereicherung, andere können keine Effekte erkennen. Dies leigt sicherlich an der persönlichen Einstellung, an der Geduld und an der richtigen Technik. Letztendlich muss jeder Mann, der einen größeren Penis möchte, selbst entscheiden welche Methode für ihn persönlich die beste und effektivste ist. Ratsam ist es auch dies mit einem Urologen oder Arzt des Vertrauens zu besprechen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
Das könnte Sie auch interessieren:
 
2.577

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here