Start Gesundheit ABZOCKE? ▷ SugaNorm Erfahrungen & Test als FAKE aufgedeckt!

ABZOCKE? ▷ SugaNorm Erfahrungen & Test als FAKE aufgedeckt!

suganorm produkt fake

Hilft die Wunderkapsel SugaNorm bei Diabetes? Wir haben uns das Produkt aus gegebenem Anlass näher angesehen und klären auf, was wirklich dahinter steckt. Abzocke oder Wunderpille? Jetzt Testbericht lesen und mehr erfahren!

Was ist SugaNorm?

Bei dem Präparat handelt es sich um ein Präparat, welches nach Angaben des Herstellers auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren soll. Bei regelmäßiger Anwendung soll es den Blutzuckerspiegel normalisieren und demnach gegen Diabetes wirken.

Inhaltsstoffe der Kapseln

Das Präparat besteht nach Herstellerangaben aus rein pflanzlichen Wirkstoffen. Auf der Website des Herstellers konnten wir leider keine Angaben zu den Inhaltsstoffen finden. Erst nach weiteren Recherchen konnten wir herausfinden, dass es auf Basis der folgenden Substanzen wirkt:

  • Artischocke
  • Gänseblutrot
  • Heckenrose
  • Cordyceps
  • Amarantes

UPDATE 20. März 2019: Nachdem wir eine Nachricht eines aufmerksamen Lesers bekommen haben, wollen wir an dieser Stelle unsere Angaben zu den Inhaltsstoffen aktualiseren. Die Suche nach den aktuellen Inhaltsstoffen hat sich allerdings als schwierig gestaltet, da im Netz viele unterschiedlichen Angaben finden sind.

Durch die Angaben unseres Lesers war es uns aber möglich die scheinbar neuen Inhaltsstoffe zu finden. Aktuell ist in Suganorm enthalten:

  • Extrakt vom weißen Maulbeerbaum
  • Zimt

Versprochene Wirkung

Glaubt man dem Hersteller, soll SugaNorm den Blutzuckerspielgel sowie die Insulinproduktion normalisieren. Darüber hinaus verspricht der Hersteller, dass das Präparat Hypoglykämie vorbeugt, die Funktion der Leber sowie der Bauchspeicheldrüse regeneriert und den Kohlenhydratstoffwechsel sowie alle anderen Stoffwechselvorgänge normalisiert.

SugaNorm Anwendung und Dosierung

Um eine optimale Wirkung mit der Einnahme von SugaNorm zu erzielen, sollte das Präparat nach Empfehlung des Herstellers zweimal täglich, je zwei Kapseln morgens und abends etwa 25 bis 30 Minuten vor der Mahlzeit, eingenommen werden. Hierbei wird die erste Kapsel zunächst unter die Zunge gelegt. Einige Minuten später kann die Kapsel mit ausreichend Wasser heruntergeschluckt werden. Die zweite Kapsel kann sofort heruntergeschluckt werden. Der Therapieverlauf sollte 30 Tage andauern.

SugaNorm Erfahrungen und Testberichte FAKE

Wir haben uns im Rahmen unserer Recherchen ebenfalls mit Erfahrungen und Testberichten von angeblichen Anwendern auseinandergesetzt. Hierbei konnten wir herausfinden, dass es sich bei den meisten Websites, welche im Zusammenhang mit dem Präparat stehen, um eher unseriöse Anbieter handelt. Diese Tatsache stellten wir anhand der schlecht geschriebenen Websites fest.

suganorm erfahrungsbericht fake

Die Rechtschreib- und Grammatikfehler sind zum Teil so gravierend, dass Verständnisprobleme entstehen. Die Erfahrungsberichte auf der deutschen Verkaufsseite können ebenfalls nur schlecht verstanden werden. Darüber hinaus tauchen die Fotos der Anwender ebenfalls auf russischen Websites auf:

suganorm bewertung fake

Wer steckt hinter SugaNorm?

Hinter dem Produkt gegen Diabetis steckt das Unternehmen BERNATATTE LTD, Av. Ricardo J. Alfaro, Panama International. Dieses Unternehmen ist bereits mit anderen Produkten negativ aufgefallen. Zu den Abzockprodukten des Unternehmens gehören zum Beispiel Bactefort, Tinedol oder Hondocream.

Wo kann man SugaNorm kaufen?

Das Produkt kann im Internet auf der Vertriebsseite des Herstellers sowie auf diversen unseriösen Affiliate Seiten erworben werden.

Fazit

Unserer Ansicht nach handelt es sich bei dem Produkt SugaNorm lediglich um ein weiteres Abzockprodukt, welches die versprochenen Wirkungen nicht halten kann. Der Hersteller dieses Produktes ist bereits mit anderen Produkten auf dubiosen Websites, unseriösen Verkaufsmaschen und nicht haltbaren Versprechen negativ aufgefallen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
Anzeige

31 KOMMENTARE

  1. Ich hatte heute meinen Erstkontakt – ebenfalls mit eine stark akzentlastigen Ostblock-Dame, aber mit österreichischer Handy-Nummer 0664 5576297 (wird aber wohl eine Wertkarten-Nummer sein vermute ich mal). Hatte ursprünglich Interesse an CARDIOL zum Blutdruck senken, im Telefonat wurde dann über die Ursachen gesprochen und eben auch SUGANORM empfohlen. Aufgrund der durchaus professionellen Webseite hätte ich schon fast 4 Packungen Suganorm á 39 € (20 Tabletten a 2 €/Stk!) und 2 Packungen Cardiol á 39 € bestellt, mit Transportkosten wären das ca. 240 € gewesen! Habe dann aber aus alter Gewohnheit doch noch kurzen Faktencheck vorgenommen und bin so auf dieser Webseite gelandet – und daraufhin doch keine Bestellung abgegeben.

    Danke also für diese Informationen hier.

    Laut einem schlauen Buch „Medizinskandal Diabetes“ sollten folgende Wirkstoffe hilfreich sein bei Diabetes: Alpha-Liponsäure, Lapacho Tee, Aroniabeere, Granatapfel, L-Carnosin, Grüner Tee, Astragalus, Colostrum, Curcumin, DHEA, Gingko, Melatonin, MMS, Omega 3 Fettsäuren, Resveratrol, Papin, Rooibos, Selen, Spirulina platensis, Reshi-Heilpilz, Shitake Heilpilz, Maitake Heilpilz, Vitamin C, Zimt, Kolloidales Silber, Stevia. Hoffe diese Info ist hilfreich für den ein oder anderen.

    Schönen Gruß aus Salzburg von Ing. Herbert Glantschnig

    PS.: Ich mache gerade eine weltweite Anwenderstudie zur Kristallenergie-Übertragung per Gesichtsfoto, falls jemand offen ist für alternative Methoden einfach mal reinsehen auf meiner Webseite

  2. Leider bin ich auch rein gefahlen. Habe ich einne Schansse zum mein Geld zu kommen, wenn ich bei der Verbrauchenschutz mich beschwerde?

  3. Bin leider heute auch darauf hereingefallen. wollen eine 2 Monatskur schicken. Werde die Annahme verweigern. Habe versucht die Firma zu erreichen. Alle Angaben führen nicht zum Ziel und ins Leere, somit ist kein Widerruf möglich. Eine Strafanzeige wegen Betrug ist auch nicht möglich, da man keine Anschrift usw. der Firma hat. Wer hat Daten und Anschrift der Firma.

  4. Warum wird solchen Leuten nicht das“Handwerk“ gelegt? Jeder der an dieser Krankheit leidet, hegt mit solch einem „Medikament“ Hoffnungen und solche Typen spielen mit diesen. Das ist so etwas von verwerflich

  5. @Anne-Rose Ewen
    Hallo,
    Sie haben vollkommen Recht. Bei mir wurde vor ca. 10 Jahren (bin jetzt 60 Jahre jung) Diabetes Typ 2 festgestellt. Mein damaliger Hausarzt verschrieb mir Metformin und das wars. Keine Ernährungsberatung, nichts. Habe mich dann nach Anraten durch einen lieben Kollegen selbst darum gekümmert…
    Seitdem forsche ich auf eigen Faust weiter und ich kam zu der Erkenntnis, dass Diabetes Typ 2 keine Krankheit sondern eine „Selbst zugefügte Stoffwechselstörung“ ist.
    Das beginnt mit der Ernährung (und natürlich dem, was man(n) trinkt) und welche Einstellung man zu dieser Störung hat. Ich meine: hat man mal „über die Stränge geschlagen“ und die Folge ist ein hoher Glucosespiegel, so gibt’s nur eines: Jacke an und raus an die Luft, einen strammen Spaziergang machen!
    Darüber hinaus habe ich (gilt für mich, muss jeder selbst entscheiden) die Einnahme von Metformin gestoppt und führe jetzt Vitamine und Mineralien aus gesunder Quelle zu. Darüber hinaus gibt es Zimt in den Jogurt (einen viertel bis halben Teelöffel) zum Frühstück und eine Dosis „Chrom(3)“ zur Unterstützung der natürlichen Insulinaufnahme in die Zelle.
    Ich glaube auch das Märchen von der „Insulinresistenz“ der Zelle nicht mehr – hier scheinen die Insulinrezeptoren an den Zellen durch den hohen Glucosespiegel zu verkleben, das Chrom(3) löst das alles aber und das Insulin kann wieder in die Zelle. Habe lange suchen müssen, um einen Mediziner zu finden, der nicht das übliche „Pharma-Geschwurbel“ von sich gibt.
    Der Zimt dient zur Unterstützung der Bauchspeicheldrüsen-Funktion und: mir geht es gut !
    Mit 60 Jahren will mir kein Arzt glauben, dass ich ansonsten keinerlei Medikamente (dauerhaft) einnehme !
    Wünsche gute Gesundheit und bitte nicht an dem „Corona Kasperltheater“ verzweifeln, ich hatte es und habs (dank guter Gesundheit) überstanden.
    Thomas
    Einzig die Diabetes bedingte Polyneuropathie in den Füssen kann man nicht rückgängig machen; hier hilft aber Vitamin B12 (Nervennahrung…).

    • Danke, Ihr Kommentar ist sehr hilfreich. Bin leider auch auf SugaNorm hereingefallen, wobei ich erwähnen muss, dass ich seit der Einnahme (seit 40 Tagen) 5 kg abgenommen habe, was vorher ein Unding war. Leider ist das mit der Bewegung so eine Sache, ich habe Polyneuropathie, außerdem 2 Bandscheibenvorfälle, die lt. Ärzten und Professoren nicht gerichtet werden können. Eine OP würde mich sofort in den Rollstuhl setzen. Außerdem habe ich zwei kaputte Hände und Handgelenke. Eins davon Vollversteift (14 OP’s). Wie soll ich da noch Sport machen? Ich war früher im Turnverein, hauptsächlich Trampolin und Schwimmen. Hatte ein Laufband und Heimtrainer, außerdem spielte ich viel Volleyball, Tischtennis und Federball und bin Fahrrad gefahren und Rolkschuhe gelaufen. Und jetzt?? NICHTS geht mehr. Meine Schmerzen sind unerträglich. Bekam 10 Jahre lang Cortison gespritzt und ging auseinander wie ein Hefeklos. Jetzt nehme ich seit 12 Jahren!! alle 8 Stunden Morphin. Durch das Dicker werden durch Cortison, habe ich mir Diabetes Typ 2 eingefangen und werde es nicht mehr los. Ich spritze 4x am Tag Insulin. Habe ständig das Gefühl, dass mein Leben keinen Pfifferling mehr wert ist. Hätte ich nicht meinen Mann und meinen 22jährigen Sohn, hätte ich schon längst eine Überdosis geschluckt!!! Diabetes ist für mich eine sehr üble Krankheit, deshalb versuche ich nach jedem Strohhalm zu greifen und war auch deshalb anfällig für SugaNorm.

  6. Krankheit ist ein Milliarden Geschäft, Volkskrankheiten wie Diabetes, Herzkreislauferkrankungen, Krebs etc. sind bestens erforscht und zum größten Teil heilbar, werden aber bewusst aufrecht erhalten.
    Ich habe durch den Diabetes und der dadurch erzeugten Arteriosklerose das rechte Bein verloren, das linke soll auch noch amputiert werden, wenn es nicht heilt.

    Wer wissen möchte, was Diabetes etc. wirklich ist, was da so verschwiegen wird, sollte unbedingt das Buch ‚Abbau von Eiweißüberschüssen lesen von Prof. Dr. Lothar Wendt.
    Ca. 2 Seiten, konnte ich über den Schnitzer Verlag, kostenlos runterladen. Hier geht es richtig ins Eingemachte, eins der besten Bücher das ich je gelesen habe!

    Auch das kostenlose Buch, ‚Skandal Herzinfarkt‘, das Tribunal gegen Dr. Kern, konnte ich früher über die Internetseite ‚Die Irrlehren von Herzinfarkt und Schlaganfall‘ herunterladen.

    Ferner ist das Buch ‚Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt, aber wir Menschen‘ sehr gut. Hier erfährt man u.a. was die Pharmaindustrie warum verschweigt und warum z.B. durch die Lyse die Arteriosklerose entfernen kann, sehr viele Menschen innerlich verblutet sind.

  7. Bin heute auch über die Werbung gestolpert. Hatte kurze Zeit später einen Anruf. Wollte ursprünglich nur 1 Packung für 39 Euro bestellen. Man wollte mich überreden, mehrere Packungen für 107 Euro oder 136 Euro plus Versand bestellen. Habe mich aber darauf nicht eingelassen. In den nächsten Tagen soll nun 1 Packung kommen. Werde es mal testen, erwarte aber aufgrund der Bewertungen nun nicht viel. Bin am überlegen, ob ich die Annahme verweigert.

  8. Ich bin auch darauf reingefallen und habe bestellt, die Mitarbeiter am Telefon waren alles Ausländer mit osteuropäischem Akzent. Die angezeigte Telefonnummer existierte auch nicht.
    Ich werde die Annahme verweigern, da ich noch eine andere Alternative zur Heilung habe. In Mersin gibt es eine Privatklinik für Diabetes, da kenne ich jemanden, der hat keinen Diabetes mehr, ist aber teurer, aber es ist lohnt sich, ich spare jetzt dafür.

  9. Zimt hilft den Blutzucker zu senken. Aber die Tägliche Dosis wäre enorm. Warscheinlich baut das Produkt nur darauf auf. Insgesamt tippe ich auch nur auf Fake und Abzocke.

  10. ich hatte eben das produkt bestellt, bin aber nach durchlesen dieser seite dazu übergegangen nicht ans telefon zu gehen. sollte da produkt trotzdem geliefert werden,nehme ich es nicht an.

    • Ich habe diesen Fehler gemacht..!!
      85€ hätte ich ins Klo schmeißen sollen..!!!,
      Da hätte ich mehr davon gehabt…!!!

  11. Ganz einfach mit Hausverstand zu lösen: Würde das Präparat tatsächlich wirken, würden es alle Diabetiker bereits nehmen (weil ja wesentlich weniger Probleme/Umstände usw. als mit allen bekannten und wirksamen Insulintherapien) und jede Krankenkasse würde es sofort bezahlen. Auch hätte jeder Diabetiker bereits von seinem Arzt davon erfahren. Warum? Weil Kassen derzeit viel viel viel mehr Geld für Diabetestherapien (zB Insulinpumpen, Zubehör, Pen usw. usw.) ausgeben und sich mit so einem Wundermittel sofort den Großteil der Kosten sparen würden.

    • So einfach kann man das nicht sagen. Ich bin vor 10 Jahren vom Rauchen weggekommen mit Tabex. Wird in D nicht publiziert, vielmehr wird hier mit Pflaster, Kaugummi u.a. geworben. In der DDR gäbe es bereits, so wie in den USA und Bulgarien dieses Tabex. In D wird es als krebserregend verboten. Ich hatte meines aus Polen und habe den Tablettenrest noch zwei Kumpels gegeben, die sind auch Clean geworden.

  12. Hallo ich habe die wunderpille auch bestellt aber noch nicht bekommen, soll ich die erst garnicht annehmen?

  13. Ich frage mich bloß warum sowas nicht verboten wird. Ich wünsche allen die mit diesem Betrug verbunden sind, sämtliche, unheilbare Krankheiten die es gibt!!!

  14. Extrakt vom weißen Maulbeerbaum klingt nicht wirklich schlecht, zumindest in der ersten Pase der Erkrankung an Diabetes wird dieser in asiatischen Ländern verwendet, wie man im Internet erfahren kann.
    Zitat daraus: „Blätter der Maulbeere sorgen für einen niedrigen Blutzuckerspiegel und werden beim beginnenden Diabetes, sowie beim Abnehmen empfohlen. Die aus Asien stammende Maulbeere Morus alba ist auch in Europa gut beheimatet, aber bisher nur in der chinesischen und asiatischen Medizin als Heilpflanze genutzt. Die Japaner schätzen die Blätter der Maulbeere seit längerem und trinken traditionell einen Gesundheitstee aus ihnen.“

    Ob das bei langjährigem Diabetes etwas bringen kann, möchte ich aber bezweifeln, die Bauchspeicheldrüde wirtd ja im Fall des Falles ja ständig träger, sodass die Antidiabetika öfters geändert werden müssen.

    • Hallo Herr Penker, können Sie schon sagen wie das Suganorm geholfen/nicht geholfen hat ? Freue mich auf Ihre Antwort

  15. Ich bin auf die Werbung hereingefallen, bzw. mich trieb die Neugier dazu, eine Packung der beworbenen Ware SugaNorm zu kaufen. Ich messe dreimal pro Tag meinen Glucosespiegel im Blut, werde nach der Lieferung also rasch erkennen, ob eine antidiabetische Wirkung dieses Produkts Tatsache ist oder eine Lüge darstellt.
    Bald nach dem Kauf fiel mir bei dem anschließenden Telefonat negativ auf, dass sie mehr schicken wollten, als ich bestellt hatte. Bestellt hatte ich eine Packung zum Preis von € 39,00 + Versandkosten, also ca. 44 €.
    Schicken wollte man mir Waren um einen Preis von deutlich über 100 €. Ich wies darauf hin, dass meine Bestellung bloß den Wert von 39 € ausmacht, dass ich jede höherpreisige Sendung nicht annehmen werde. Kassiert wird nämlich bei der Lieferung, da merkt man ja gleich, ob der Preis stimmt.
    Nun bin ich gespannt, wie die Auslieferung der Ware gestaltet wird und ob ich die Annahme verweigern muss.
    44 € ist es mir wert, die Wirksamkeit überprüfen zu können. Am Ende des Monats will ich mich wieder melden und schildern, wie es um die Wirkung steht.

  16. Ich habe das Produkt SugaNorm gekauft das ist Zimt in den Kapseln , ich habe für 4 Päckchen 111 Euro bezahlt. Das ist Betrug! Bitte nicht mehr kaufen , das is nur eine Gewürz (ZIMT) .
    Hinter diesem Produkt ist russische Mafia. Produzieren in Latvia, ehemalige Sowjetunion .🤕

    • Wir danken Ihnen erstmal für Ihren Beitrag. Wir haben recherchiert und herausgefunden, dass der Hersteller seine Inhaltsstoffe geändert hat und es ist jetzt tatsächlich auch Zimt in den Kapseln. Wir haben den Artikel dahingehend aktualisiert.

      Es bleibt aber dasselbe unseriöse Unternehmen mit demselben unseriösen Produkt, dass wir weiterhin nicht empfehlen können.

  17. Sehr schade das die Wirkung, die von dem Anbieter dieses Präparates vorgeschrieben wurde nicht der Wahrheit entspricht. Die Hoffnung auf eine vollkommende Heilung von Diabetes bei meinen Ehemann ist damit stark gesunken!!! Aber vielen Dank für Ihre ehrliche Aufklärung.

    • Leider spielen diese Abzocker genau damit; mit der Hoffnung von Schwerkranken Menschen! Das einzige das wirklich beim Diabetes Typ 2 hilft, Bewegung und Ernährung umstellen. Wir alle müssen langsam verstehen, dass es „die Pille“, nicht gibt. Wir sind selbst dafür verantwortlich, solche „Zivilisationskrankheiten“, in den Griff zu bekommen.

HINTERLASSEN SIE IHRE ERFAHRUNGEN

Please enter your comment!
Please enter your name here

Sterilotan kaufen×